Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel von diesen Seiten erhalten sie bei

Zum Schuhpflege-Shop

Bootsschuhe reinigen

Die Klassiker unter den Bootsschuhen sind aus gefettetem Nubukleder. Durch das Fetten des Leders wird es unempfindlichen gegen Nässe, vor allem gegen Salzwasser. Wenn auch heute auf dem Bootsdeck spezielle Schuhe zum Einsatz kommen, erfreuen sich die frühen Klassiker als sommerliche Freizeitschuhe.

Nubukleder ist Leder welches auf angeschliffen wird und dadurch eine leicht samtartige bzw. raue Oberfläche hat. Das gefettete Nubukleder wird für Bootsschuhe, aber auch für derbe Wanderschuhe und Boots verwendet. Streich man mit einem Fingernagel über das Leder, entsteht ein hellerer leichter Kratzer. Dies ist kein Qualitätsmangel, sondern gehört zu dem Eigenschaften von gefettetem Nubuk. Solch ein Kratzer lässt sich ganz einfach wieder wegpolieren.

 

Bootsschuhe aus gefettetem Nubukleder reinigen

Dreckige BootsschuheUnser Bootsschuhe haben schon einige Sommer hinter sich.

Die hellen Nähte sind mittlerweile dunkel geworden.

An den Spitzen und an den Seiten ist das Nubukleder etwas abgeschürft.

 

 

Typischer Kratzer auf gefetteten NubuklederEin leichtes Kratzen mit dem Fingernagel ergibt den typischen hellen Kratzer bei gefettetem Nubukleder.

Der Kratzer lässt sich später einfach wieder wegpolieren.

 

 

 

Mit Orange Cleaner werden die Bootschuhe gereinigtDer Orange Cleaner von Salamander ist eine gute Wahl für die Schuhreinigung.

Er entfettet das Leder nicht so stark wie eine Leder- und Sattelseife, ist aber kräftig genug um Schmutz und Pflegereste auf dem Nubukleder zu entfernen.

Mit dem Schwammaufträger wird der Bootsschuhe eingeseift und abgerieben.

 

Viel Schmutz zwischen Schaftleder und SohlenrandDas Schaftleder ist nicht direkt am Sohlenrand befestigt, sondern ca. 1 Zentimeter weiter innen.

In dem Spalt zwischen Schaftleder und Sohlerand sitzt der Schmutz besonders fest.

Zieht man das Schaftleder etwas zurück, sieht man den Schmutzrand deutlich.

 

Mit der Rahmenbürste die engen Stellen reinigenMit der Rahmenbürste bekommt man auch diesen Schmutzrand weg.

Der Orange Cleaner wird auf den Spalt aufgetragen und mit der Rahmenbürste die engen Stellen in der Tiefe gereinigt.

Die Bootsschuhe bleiben mit dem Orange Cleaner auf dem Nubukleder 10 Minuten stehen. Der Schuhreiniger kann wirken und Schmutz und Pflegereste noch besser lösen.

 

Bootschuhe mit einem nassen Schwamm abwaschenNachdem der Orange Cleaner eingewirkt hat, wird der Bootschuh mit einem nassen Schwamm abgewaschen.

Alle Reste des Reinigers und der gelöste Schmutz werden abgewaschen.

 

 

 

Mit Schuhspanner den Bootsschuh trocknen lassenDer Bootsschuh ist bei der Reinigung nicht von innen nass geworden, daher brauchen wir ihn nicht mit Papier auszustopfen, um die größte Nässe aufzusaugen.

Es kommt ein passender Schuhspanner in den Bootsschuh und der Schuh kann über Nacht in Ruhe trocknen.

 

 

Sauberer BootsschuhDer saubere Bootsschuhe ist jetzt trocken. Die leicht abgeschürten Stellen an der Spitze und an der Seite sind etwas heller geworden.

Im nächsten Schritt wird die Farbe aufgefrischt und das Leder genährt und geschützt.

Dazu aber mehr im Kapitel "Bootsschuhe aus Fettnubuk pflegen"