Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel von diesen Seiten erhalten sie bei

Zum Schuhpflege-Shop

Pflege und Farbauffrischung für Bootsschuhe

Leichte Kratzer hinterlassen schnell helle Stellen im Nubukleder. Durch das Tragen der Bootsschuhe im Sommer wird das Leder schnell trocken und bleicht aus. Die optimale Pflege für die Bootsschuhe, nicht für Modelle aus Rauleder, ist daher Farbe und Lederfett.

 

Farbauffrischung für Bootsschuhe


Ein Bootsschuh ist bereits gereinigt.Der Bootsschuh rechts in Bild ist bereits von Schmutz, Staub und alten Pflegemitteln befreit worden.

Die Anleitung für die  Reinigung der Bootsschuhe haben wir im Kapitel "Schuhreinigung - Bootsschuhe reinigen".

 

 

 

Mit der Rahmenbürste Schuhcreme in die Vertiefung auftragen.Für die Farbauffrischung wird eine Schuhcreme genommen. In unserem Fall passte die Farbe London von Famaco sehr gut.

Der Schuhspanner wird herausgenommen und das Schaftleder vom Sohlenrand etwas abgezogen.

Mit der Rahmenbürste wird die Schuhcreme zuerst in die Vertiefung zwischen Leder und Sohlenrand aufgetragen.


 

Schuhcreme mit dem Schuhputztuch einmassierenDer Schuhspanner kommt wieder in den Bootsschuh, damit das Leder etwas gestreckt ist und die Schuhcreme alle Vertiefungen im Leder erreicht.

Mit einem Schuhputztuch wird die Schuhcreme auf das restliche Leder aufgetragen. Dabei die Schuhcreme mit etwas Druck einmassieren.

Wir brauchen nur die Farbpigmente aus der Schuhcreme, daher kann man direkt nach dem Einmassieren der Schuhcreme mit den nächsten Schritt weitermachen.

 

Pflege für Bootsschuhe

Lederfett mit der Rahmenbürste in die Vertiefung auftragen.Die eigentliche Pflege der Bootsschuhe erfolgt mit einem farblosen Lederfett. Das Leder erhält verlorenes Fett wieder zurück, bleibt geschmeidig und ist wieder gegen Nässe geschützt.

Der Schuhspanner wird aus dem Bootsschuhe genommen.

Wie bei der Schuhcreme wird zuerst mit der Rahmenbürste das Lederfett zwischen Leder und Sohlenrand aufgetragen.

 

Mit dem Schuhputztuch das Lederfett auftragen.Der Schuhspanner kommt wieder in den Bootsschuh.

Mit einem Schuhputztuch wird das Lederfett in das restliche Leder einmassiert.
Das Leder wird dabei nicht zugekleistert, sondern erhält nur eine dünne gleichmäßige Fettschicht.

Der Bootsschuhe bleibt eingefettet ein paar Minuten stehen.

 

Bootsschuhe mit Schuhputztuch abreibenMit einem sauberen Schuhputztuch wird der Bootsschuh abgerieben.

Alles überschüssige Lederfett wird damit entfernt.

Bleibt Lederfett auf dem Leder stehen, sammelt sich darin sofort aller Staub und Schmutz.

 

 

Bootsschuhe - gepflegt und ungepflegtDer Bootsschuh hat frische Farbe erhalten und das Leder ist wieder optimal gepflegt.

In dem Kapitel "Ledersenkel einfädeln" zeigen wir wie die Bootsschuhe neue Ledersenkel bekommen.

Im Bild links der ungepflegte Bootsschuh, rechts der gepflegte Bootsschuh im satten und matten Braunton.